Ein Jahr ohne Rennen

Löf. Corona hat in diesem Jahr alle Planungen des "Powerboat Racingteams Moselstern" aus Löf über den Haufen geworfen.

Lange Zeit hatten Teamchef Thomas Groß und seine Fahrer auf zumindest zwei Saisonrennen gehofft. "Die Rennen in Berlin und Bremen wurden kurzfristig abgesagt, so dass wir heute froh sind zumindest eine Trainingssession auf der Mosel absolvieren zu dürfen", war Thomas Groß eher erleichtert als frustriert. Das hat auch einen guten Grund, denn die Sponsoren sind trotz Corona-Aus an Bord geblieben und sichern damit die hoffentlich stattfindende Saison 2021. "Das erste Rennen wäre das Heimspiel am ersten Mai-Wochenende in Brodenbach", blickt der Teamchef optimistisch in die Zukunft. An der Team-Konstellation hat sich nichts geändert. Sohn Christian Groß wird weiterhin in der teilnehmerstarken Formel 4 an den Start gehen und Manuel Jansen in der Formel 5. Für beide war das Training auf der Mosel der Höhepunkt einer ins Wasser gefallenen Saison. Und wenn sich Christian Groß "wie ein Schnitzel" auf diesen Tag freute, bleibt dem nicht mehr viel hinzuzufügen.

Foto: Pauly

www.facebook.com/Moselsternracing/

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.