Betrunkener greift Polizisten an

Ettringen. Ein 40-jähriger Autofahrer aus der VG Brohltal befuhr am Samstag, 16. Januar, gegen 22 Uhr, mit seinem "Ford Focus C-Max" die L 83 von Mayen in Richtung Rieden.

In Höhe der Einmündung zur K 20 verlor der Fahrer auf schneeglatter Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Unfallverursacher entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle und konnte durch eine Streife der Polizei Mayen in der Nähe des Unfallortes aufgegriffen werden. Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand augenscheinlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,51 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, auf dem Transport zur Dienststelle begann der Beschuldigte zunächst die Beamten massiv zu beleidigen und schließlich körperlich zu attackieren. Die Beamten mussten den Mann überwältigen und fesseln, um ihn von weiteren Angriffen abzuhalten. Er wurde nach der Blutentnahme in Gewahrsam genommen und muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, tätlicher Angriff auf Polizeibeamte und Beleidigung strafrechtlich verantworten. An dem  Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden, das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.