1 Kommentar

Update: Raubüberfall auf Kreissparkasse

Boos. Am Mittwochmorgen, 22. Februar, gegen 9.15 Uhr, ist die Filiale der Kreissparkasse Mayen in Boos überfallen worden. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei hat eine Großfahndung ausgelöst.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand traten zwei Täter gegen 9.15 Uhr die Tür des Schalterraums ein, bedrohten den Angestellten mit einer Schusswaffe und erpressten mehrere Tausend Euro. Beim Verlassen der Bank zerrten Sie eine anwesende Kundin in einen Nebenraum und warfen sie zu Boden. Die Frau wurde leicht verletzt.

Beide Täter können wie folgt beschrieben werden: 

- ein Täter war circa 165 bis 170cm groß, der zweite etwa 175 bis 185cm

- beide hatten eine schlanke bis normale Figur und trugen dunkle Jacken sowie mittelblaue Jeanshosen

- einer der Täter trug über seiner Jacke eine orangefarbene Warnweste.

Weitere Details zum Hergang und die Beutehöhe sind noch nicht bekannt. Ebenso sind zur Stunde die Fluchtrichtung und mögliche Fluchtmittel unklar.

Die Polizei fragt:

• Wer hat den Überfall beobachtet beziehungsweise kann Hinweise zu möglichen Fluchtumständen geben?

• Wer hat in der näheren Umgebung abgestellte Fahrzeuge bemerkt oder Gegenstände gefunden, die der Täter verloren oder weggeworfen haben könnte?

• Wer hat in den zurückliegenden Stunden und Tagen im Umfeld der genannten Örtlichkeit Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist von privater Seite eine Belohnung von 5.000 Euro ausgelobt worden. Die Filiale der Kreissparkasse in Boos bleibt bis einschließlich Donnerstag, 23. Februar, geschlossen. 

Hinweise an die Polizei in Koblenz unter 02 61 / 10 30 oder jede andere Polizeidienststelle.

Foto: Walz

Artikel kommentieren

Kommentar von Harald Dey
Bilder der Herrschaften wären äußerst hilfreich!