Es gilt die 26. Corona-Bekämpfungsverordnung

Kreis Vulkaneifel. Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat am gestrigen Sonntag eine bestätigte Neuinfektion mit SARS-CoV-2 gemeldet.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf 2217 Personen.

Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 2078 Personen entlassen werden.

Stand Sonntag, 12.09.2021, 11:00 Uhr sind aktuell 78 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Eine der positiv auf COVID-19 getesteten Personen bedarf aktuell einer stationären Behandlung.

Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 61 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 15 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel fällt von 34,6 auf 24,7.

Zum Vergleich: Landesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz heute bei 93,4 (gestern 92,5) bundesweit bei 80,2 (gestern 82,8). Laut Ausweisung des Landesuntersuchungsamtes RLP liegt die landesweite 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz  bei 2,5 Patienten (gestern 2,3) pro 100.000 Einwohner. 5,07 Prozent der Intensivbetten in RLP sind mit COVID-19 Erkrankten belegt (Vortag: 4,70 Prozent).

Seit 12. September gilt die 26. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Alle Infos hierzu unter https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/2g-und-neue-corona-warnstufen-neue-absonderungsverordnung-fuer-schulen-kommt/

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.