Das Eifel Rallye Festival fällt 2021 aus

Corona macht Jubiläum Strich durch die Rechnung

Daun. Das Jubiläumsevent zum zehnjährige Bestehen der Motorsportveranstaltung wird auf 2022 verschoben.

Vom 22. bis zum 24. Juli 2021 war in der Vulkaneifel rund um Daun die zehnte Ausgabe des Eifel Rallye Festivals geplant. Doch das weltweit größte rollende Rallye-Museum wird seine Pforten erst 2022 wieder öffnen. »Das Eifel Rallye Festival lebt von seinen Teilnehmern und den Tausenden Fans. Die Demonstrationsfahrten der historischen Rallye-Schätze, die begeisterten Fans in der Rallye-Meile mit ihren Autogrammwünschen und Benzingesprächen. Das weltweite Treffen von Piloten, Teammitgliedern und Fans mit dem gemeinsamen Schwelgen in Erinnerungen – all das macht unser Festival aus, das macht es so besonders«, erläutert Organisationsleiter Otmar Anschütz aus Daun.

»Leider können wir aber genau das nicht sicherstellen. So gibt es derzeit keine Hoffnung, dass im Juli zumindest in Europa eine Reisefreiheit herrschen könnte, die unser Festival in der bekannten Art und Vielfalt ermöglichen würde. Daher haben wir uns schweren Herzen entschlossen, den Geduldsfaden um weitere zwölf Monate zu verlängern«, erklärt Anschütz weiter. Die Verschiebung in den Herbst ist keine Option, da die Stadt Daun dem Veranstalter einen Großteil ihrer Infrastruktur nur in den Ferien zur Verfügung stellen kann. Der Dank des Veranstalters geht aber auch an die Gemeinden, die beteiligten Behörden, die Sponsoren und Helfer. »Sie alle haben uns im letzten halben Jahr wie immer bei den Vorbereitungen unterstützt und sind die Garanten für den Erfolg unserer Veranstaltung«, betont Anschütz. Er erneuert sein Versprechen aus dem letzten Jahr: »Wir haben uns für das zehnjährige Jubiläum viel vorgenommen. Jetzt arbeiten wir eben noch ein Jahr länger an den Vorbereitungen und feiern im Juli 2022 gemeinsam eine tolle zehnte Ausgabe gemeinsam mit allen!«

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.