6 Kommentare

Katastrophale Pferde-Haltung: Veterinäramt greift ein

Hunsrück/Nahe. Vergangene Woche befreite das Veterinäramt der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises vier Pferde aus einer katastrophalen Haltung. Die Tiere standen in Boxen, die bis zu 1,30 Meter hoch mit Mist angefüllt waren.

Die Türen der Boxen ließen sich nur mit Gewalt öffnen. Die Veterinäre müssen davon ausgehen, dass die Pferde seit Monaten in Ihrem Gefängnis ausharren mussten. Der Zustand der Hufe ist erbärmlich.

Die Pferde wurden zur Erstversorgung und Begutachtung in eine Tierklinik gebracht. Danach sollen sie in sachkundige Hände abgegeben werden. Ein Eingreifen des Veterinäramtes war nur möglich, weil ein besorgter Bürger die schlimme Tierhaltung gemeldet hat. Da es sich nicht um eine gewerbliche Tierhaltung handelt, sind Kontrollen gesetzlich nicht vorgeschrieben. Sie erfolgen lediglich bei Hinweisen auf eine nicht tierschutzgerechte Haltung.

Gegen den Halter wurde Strafanzeige gestellt und das Verfahren für ein Tierhalteverbot eingeleitet.

Artikel kommentieren

Kommentar von Brigitte
Wird für die Versorgung der Pferde noch Hilfe benötigt? An wen kann man sich wenden um Hilfe anzubieten?
Kommentar von Mel
Das es zu spät kommt zeigt wieder das sich niemand traut was zu sagen. Jeder kehre vor seiner eigenen Tür ist ja wohl der Gedanken von vielen Menschen.
Und wer was sagt wird auch noch von Stallbesitzer vom Hof verwiesen (eigene Erfahrung ).
Kommentar von Claudia
Hier wird leider viel zu wenig überprüft!! Auch wird den Meldungen leider oft nicht, oder sehr zeitversetzt gefolgt. Oft sind die Personen (Amt und Halter) gemeinsam im „Jagdverein“ und eine Krähe hackt der anderen ......
Die Strafen sind viel zu lasch und es erfolgt auch kaum eine Überprüfung, ob z.B. ein Halteverbot eingehalten wird. Hier muss die Politik handeln und darf nicht weg schauen. Diese Personen hier dürften Zeit Lebens keine Tiere mehr halten, müssten die Stallungen entfernen und auf jeden Fall Jagdschein und Waffen abgeben. Solche Leute dürfen nicht mit Waffen rum laufen!!!
Alle Kommentare anzeigen