MTV-Erfolg: Meret Joeris ist Deutsche Meisterin

Hunsrück/Nahe. Sieg bei der Deutschen Meisterschaft im Block-Mehrkampf: Meret Joeris vom MTV Bad Kreuznach setzte sich am Wochenende im westfälischen Lage gegen 250 Athletinnen und Athleten aus dem ganzen Land durch - und sicherte sich den Meistertitel.

Beim Block-Mehrkampf absolvieren die Athletinnen und Athleten fünf verschiedene Disziplinen -
sozusagen der „kleine Siebenkampf“ der 14- und 15-Jährigen.

Zum Auftakt des Wettkampfs absolvierte Meret Joeris die 80 Meter Hürden in 13,77 Sekunden und blieb damit zwei Zehntel über ihrer persönlichen Bestzeit. Beim Ballwurf - der zweiten Disziplin - knackte sie ihre eigene Bestmarke: 52 Meter weit flog das 200 Gramm schwere Wurfgerät. Damit rückte sie im Gesamtklassement auf Rang zwei vor. Im 100 Meter Sprint landete sie mit 13,47 Sekunden auf Platz zwei und rutschte damit vorübergehend auf Gesamtplatz drei ab.

Der Weitsprung brachte dann die Vorentscheidung: Merets zweiter Sprung war 5,15 Meter weit. Nur Nele Fiedler vom LAC Erdgas Chemnitz sprang mit 5,44 Meter weiter. Die Führenden blieben allerdings allesamt unter der Fünf-Meter-Marke und so ging die MTV-Athletin mit fünf Punkten Rückstand auf die führende Lotte Claus vom Dresdner SC in den abschließenden 2000 Meter-Lauf. Am Ende reichten ein zweiter Platz über die 2000 Meter in 7.07,24 Minuten für den Gesamtsieg.

Mit insgesamt 2720 Punkten sicherte sich Meret Joris den Deutschen Meistertitel. "Heute hatte ich bei keiner Disziplin einen Ausreißer. Sogar der Sprint hat gut geklappt. An der Ausdauer muss ich noch etwas arbeiten. Das wird meine Lauftrainerin Jana Eisenbrandt mir am Mittwoch im Training bestimmt sagen", analysierte die frisch gebackene Titelträgerin.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.