Polizeibericht: Einbruchserie, Brand und Unfall

Hunsrück/Nahe. Die Wochenendberichte der Polizeiinspektionen Boppard und Simmern (2. bis 4. April) beinhalten am Osterwochenende unter anderem eine Einbruchserie in Gartenlauben in Oberwesel, einen Verkehrsunfall mit drei Motorrädern und zwei verletzten Personen bei Dillendorf sowie einen Brand in Bärenbach.

Einbruchserie in Gartenlauben

In der Nacht vom Karfreitag auf den 2. April kam es in Oberwesel in der Nähe der Martinskirche zu mehreren Aufbrüchen von Gartenlauben, in den dort befindlichen Schrebergärten. Diese Gartenlauben befinden sich am Rand der Ortslage und somit außerhalb des Wohngebietes. Alle Objekte wurde aufgebrochen und nach Wertgegenständen durchwühlt. Es wurde jedoch kein Werkzeug oder andere Gegenstände entwendet. Die Diebe hatten es vermutlich auf Bargeld abgesehen.

Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise abgeben? Wer hat etwas im o.g. Zeitraum bemerkt oder beobachtet? Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei in Boppard entgegen genommen (0 67 42 / 80 90).

Leicht und schwer Verletzte bei Unfall

Im Berichtszeitraum kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Simmern zu insgesamt 17 Verkehrsunfällen, bei einem Unfall wurden zwei Personen verletzt.

Am Freitag kam es gegen 12.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit drei Motorrädern, wobei zwei Personen verletzt wurden. Eine Gruppe von vier Motorrädern befuhr die K4 von Hecken nach Dillendorf. In einer scharfen Rechtskurve kam zunächst das zweite Krad in der Gruppe nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Leitpfosten und schleuderte diesen auf die Fahrbahn. Der nachfolgende Fahrer wich diesem aus und kam ebenfalls nach links von der Fahrbahn ab. Das letzte Motorrad in der Gruppe folgte den beiden Vorausfahrenden und fuhr ebenfalls nach links von der Fahrbahn. Zwei Fahrer wurden hierbei verletzt, einer leicht und einer schwer (Schlüsselbeinbruch).

Defekt des Ölbrenners löst Brand aus

Bereits am 1. April kam es gegen 6.20 Uhr zu einem Brand in Bärenbach. Dort wurde in einem Heizungsraum eines Wohnhauses der Heizkessel und dessen Elektronik durch die Flammen zerstört. Ursächlich war nach Einschätzung der Feuerwehr ein technischer Defekt des Ölbrenners, wodurch das Steuergerät in Brand geriet. Eine weitere Beeinträchtigung entstand durch Qualm und Ruß in der Wohnung, welche durch eine Feuerschutztür mit dem Heizungsraum verbunden ist. Gebäudeschaden entstand nicht. Vier der Bewohner wurden vorsorglich wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus Simmern verbracht. Im Einsatz war die Feuerwehr Sohren-Büchenbeuren mit 6 Fahrzeugen sowie 2 Rettungswagen.

Sachbeschädigung in Argenthal

In der Nacht vom 1. auf den 2. April kam es in Argenthal zu einer Sachbeschädigung an einem in der Thiergartenstraße geparkten Fahrzeug. Hierbei wurde die Fahrertür mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.