Staatsehrenpreis für das Wein- und Sekthaus Kost

Hunsrück/Nahe. Große Freude im Wein- und Sekthaus Kost in Welgesheim: Der Betrieb ist zum ersten Mal mit dem Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden und darf sich nun zu den erfolgreichsten Betrieben in Rheinhessen zählen.

„Wir freuen uns sehr über den Staatsehrenpreis 2020 und sind sehr stolz auf diese Auszeichnung“, kommentierte Weinbautechniker Thomas Kost diesen Erfolg. Als Höhepunkt eines jeden Prämierungsjahres der Landwirtschaftskammer des Landes gilt stets die Verleihung der Ehrenpreise, Staatsehrenpreise und Großen Staatsehrenpreise an jene Betriebe, die bei der Landesweinprämierung am erfolgreichsten abschnitten.2020 gehörte dazu auch das Wein- und Sektgut Kost, das zahlreiche Kammerpreismünzen für seine Weine ergatterte, und zwar 13 Münzen in Gold, elf in Silber und drei in Bronze.

„Die mit einer Kammerpreismünze ausgezeichneten Erzeugnisse gehören zur qualitativen Spitze und haben für den Markt eine Leitfunktion“, betonte Norbert Schindler, Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, der in Richtung der Ehrenpreisträger ergänzte: „Es ist eine außergewöhnliche Leistung, dass Sie sich mit Ihren qualitativ hochwertigen Erzeugnissen in diesem Umfeld behauptet und damit Ehrenpreise, Staatsehrenpreise oder gar Große Staatsehrenpreise verdient haben. Wir können zu Recht stolz auf die Qualität der Erzeugnisse in Rheinland-Pfalz sein.“

Zur Feier der Prämierung: „(W)einkaufstage im Weingut“

Das Wein- und Sekthaus Kost verfügt auch über einen Hofladen, der Montag bis Samstag geöffnet ist. Weitere Info: www.weinhaus-kost.de. Vom 4. bis 6. Dezember werden zudem jeweils zwischen 10 und 16 Uhr spezielle „(W)einkaufstage im Weingut“ angeboten. Dann wird auch ein Mittagstisch zum Mitnehmen nach Vorbestellung (Tel. 0 67 01 / 16 77 und E-Mail info@weinhaus-kost.de) mit Winzerbraten oder Rinderbraten mit Knödel und Rotkraut „to go“ geboten.

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.