Fünf Jahre Verbraucherzentrale in Bad Kreuznach

Bad Kreuznach Stadt. Kleines Jubiläum einer für Bürgerinnen und Bürger sehr wichtigen Einrichtung: die Verbraucherzentrale in Bad Kreuznach feiert fünfjähriges Bestehen.

Verbraucherschutz geht uns alle an, schließlich sind wir alle Konsumenten. Dass den Deutschen das Thema tatsächlich besonders wichtig ist, belegt der Verbraucherreport 2018 des Verbraucherzentrale Bundesverbandes. Eine große Mehrheit von 93 Prozent der für den Report befragten Bürger gibt an, dass Verbraucherschutz zu ihrer persönlichen Sicherheit beiträgt. Allerdings: 86 Prozent wünschen sich mehr politische Beachtung ihrer Probleme als Verbraucherinnen und Verbraucher. Zudem wünschen sich über 70 Prozent der Befragten mehr unabhängige Informationsmöglichkeiten und einfachere und kostengünstigere Klagemöglichkeiten. Will heißen: In Sachen Verbraucherschutz wünschen sich die Konsumenten noch mehr Engagement und einfach nutzbare Serviceangebote.

Verbraucherschutz Stützpunkt: Bereits 1 900 Bürgerkontakte

Dass der Bedarf an Beratung hoch ist, davon wissen auch die Mitarbeiter der Verbraucherschutzzentrale in Bad Kreuznach ein Lied singen. Über 1 900 Beratungs- und Informationskontakte wurden im Stützpunkt, der in der Kreisverwaltung untergebracht ist, in den vergangenen fünf Jahren verzeichnet. Ein Fall: Eine Verbraucherin verlässt glücklich den Laden eines Mobilfunk-Anbieters, in der Tasche Verträge für sich und ihre Kinder. Doch es folgt eine Überraschung. Ihr Konto wird mit mehreren hundert Euro belastet. Bei der Nachfrage im Shop lautet die Antwort:  »Wir kümmern uns darum.« Doch nichts geschieht. Stattdessen wird von ihrem Konto im Folgemonat wieder ein hoher mehrstelliger Betrag abgebucht. Die geschockte Verbraucherin wendete sich schließlich an die Verbraucherzentrale. In wenigen Tagen ist der Fall gelöst. Zehn Verträge werden storniert und insgesamt 4000 Euro zurückerstattet.

Beratung jeden Donnerstag

Nur ein Fall von vielen, von denen die Beraterinnen Daniela Plehn und Miriam Raic zu erzählen wissen. Über die Homepage der Verbraucherschutzzentrale (www.verbraucherzentrale-rlp.de) erhalten Nutzer erste Informationen, bei einem persönlichen Gespräch kann dann auf die persönlichen und kniffligen Aspekte der Fälle eingegangen werden. Das Feld der Beratungen ist weit. Undurchsichtige Rechnungen, Abzocke im Internet und via Telefon, aggressive Verkaufspraktiken, unseriöse Inkasso-Forderungen sowie Probleme mit Telekommunikationsanbietern und Fitness-Studios stehen momentan an der Spitze der Themenliste. Wie gut die unkomplizierte Hilfestellung angenommen wird, bestätigt jeden Donnerstag das permanente Kommen und Gehen im Stützpunkt in der Kreisverwaltung. Denn jeden Donnerstag ist Beratungstag in der Verbraucherschutzzentrale in Bad Kreuznach.

Weitere Info: www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp

Schriftliche Anfragen per E-Mail: bad-kreuznach@vzrlp.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.