Birkenfeld: Ausgangssperre ab Montag!

Bürger müssen zwischen 21 und 5 Uhr zuhause bleiben

VG Birkenfeld. Es wird schon länger gemunkelt, doch nun scheint es sicher: Die nächtliche Ausgangssperre im Kreis Birkenfeld wird am Montag in Kraft treten. Das bestätigte soeben ein Sprecher der Kreisverwaltung auf WochenSpiegel-Nachfrage.

Allerdings muss noch das Einvernehmen mit dem Land geklärt werden, dies wird morgen früh der Fall sein. Ziel der Ausgangssperre, ist es die hohen 7-Tage-Inzidenzien auf unter 50 zu bekommen, damit das Gesundheitsamt wieder die Fälle nachverfolgen kann. Derzeit liegt die Inzidenz weit über 200. Allerdings inkludiert dieser Wert auch das Ausbruchsgeschehen im Haus Göttschied, einem Altenheim, in dem 77 BEwohner und 29 Mitarbeiter infiziert sind. Landrat Dr. Matthias Schneider: "Die hohen Inzidenzwerte des Landkreises Birkenfeld erfordern weiteres Handeln, um das Infektionsgeschehen weiter einzudämmen. Aus diesem Grund bereitet der Landkreis zusammen mit dem dem Gesundheitsministerium des Landes eine Allgemeinverfügung vor, um durch Einschränkungen des öffentlichen Leben die Infektionsmöglichkeit zu reduzieren."

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.