Kreis Birkenfeld: Keime belasten Trinkwasser

Wasser abkochen! / Medien wurden nicht informiert

VG Birkenfeld. Bei einer Routinekontrolle wurde eine Keimbelastung im Trinkwasser in vielen Orten des Kreises gefunden. Vorsorglich sollte das Wasser abekocht werden.

Bertroffen sind nach WochenSpiegel-Informationen 16 Orte in der VG (Siesbach, Rötsweiler, Nockenthal, wilzenberg, Hußweiler, Schwollen, Hattgenstein, Gimbweiler, Meckenbach, Dambach, Achtelsbach, Ellweiler, Hoppstädten-Weiersbach samt Umwelt-Campus Neubrücke). Birkenfeld selbst nicht. Weiterhin sind zwölf Orte in der VG Baumholder, drei in der VG Herrstein (Kirschweiler, Hettenrodt, Mackenrodt) und weite Teile im Kreis betroffen. Idar-Obersteiner Wasser ist nicht belastet.

Keine offizielle Presseinformation

Außer in Reichenbach und Frauenberg kann in allen anderen Ortschaften der VG Baumholder das Wasser verunreinigt sein. es handele sich aber um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Zu den Gründen der Verunreinigung ist nichts bekannt. Der WochenSpiegel wurde von den Behörden bisher nicht über die Gefahr informiert, was wir für unverantwortlich halten. Foto: Klaus Desinger

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.