Klinik: Mann (34) hält sich Messer an den Hals

Psychischer Ausnahmezustand: Polizei zückt Dienstwaffe

Idar-Oberstein Stadt. - Am heutigen Montagnachmittag wurde die Polizei Idar-Oberstein wegen einer vermissten Person ins Klinikum Idar-Oberstein gerufen. Im Bereich des Hubschrauberlandeplatzes konnte der Vermisste zeitnah festgestellt werden.

Da die Person sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und sich einen nicht näher definierbaren, messerähnlichen Gegenstand an den Hals hielt und sich auf die Polizisten zubewegte, mussten die Beamten zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer Personen ihre Dienstwaffen ziehen.

Glücklicherweise konnte der 34-jährige Mann schließlich dazu bewegt werden sich widerstandslos festnehmen zu lassen und so wurde  bei dem Einsatz niemand verletzt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.