Tankstellen-Mord: Merkel spricht Angehörigen Mitgefühl aus

"Querdenker feiern menschenverachtende Tat im Netz"

Idar-Oberstein Stadt. Die schier unglaubliche und schreckliche Tat in einer Tankstelle in Idar-Oberstein, bei der ein 20-Jähriger erschossen wurde, schockiert auch in Berlin. Ein junger Mann, der seinen Dienst am Samstagabend in der Tankstelle verrichtete, ermahnte einen Kunden, die Mund-Nasen-Maske zu tragen. Es kam zu einer Auseinandersetzung, der Kunde kam kurze Zeit später zurück und erschoss den jungen Mann. Der Grund: Ablehnung der Corona-Regeln, radikalisiert. Und im Internet feiern so genannte Querdenker und Radikale diese menschenverachtende Tat.

Im heutigen Kabinettsfrühstück der Unionsminister mit Bundeskanzlerin Angela Merkel berichtete Bundesministerin Julia Klöckner von der Tat in ihrem Wahlkreis. Die Bundeskanzlerin selbst war gut informiert, auch darüber, welche Folgen diese Tat im Internet und bei Extremisten nun auslöse. Angela Merkel sprach der Familie ihr Mitgefühl aus, alle Unionsminister versicherten, dass Radikale nicht die Stimmung in der Gesellschaft anheizen und Menschen verängstigt werden dürften. Die Kanzlerin bat Julia Klöckner, auch den Dank an die Einsatz- und Rettungskräfte mitzunehmen. Es sei wichtig gewesen, dass der Täter schnell gefasst werden konnte. Alle sprachen ihr tiefes Mitgefühl für die Familie des Opfers und die Stadt Idar-Oberstein aus.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Simmerath hilft mit 10000 Euro

Simmerath. Es war fast wie ein herbstliches Fest, so erzählten viele Besucher vom verkaufsoffenen Sonntag in Simmerath. Den gemütlichen Bummel durch den Ort und die Geschäfte konnte man durch kulinarischen Genuss abrunden - und ihm mit dem abendlichen Open-Air-Konzert ein Sahnehäubchen aufsetzen. Die Spendenaktion »Simmerath hilft« fand mit dem Benefizkonzert der Band »Vennomenal« ihren krönenden Abschluss. Durch den Verkauf von Losen wurden stolze 10.000 Euro eingenommen, die nun an die Flutopfer aus den Nachbarkommunen Schleiden, Stolberg und Roetgen/Mulartshütte gespendet wird. Das beachtliche Spendenergebnis auf der einen Seite, die große Unterstützung und Bereitwilligkeit, für einen guten Zweck zu helfen, auf der anderen Seite, machen aus der Aktion einen vollen Erfolg und zeigen, wie Simmerath zusammensteht.   Durch den Kauf eines Loses konnte man zudem an einem Gewinnspiel teilnehmen, dessen Preise von der Gewerbeverein Simmerath Marketing GmbH & Co KG gesponsert wurde: Weber Grill Genesis II EX-315 GBS inkl. Zubehörpaket - Losnummer: 1656Fernseher LG OLED 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, webOS 6.0 mit LG ThinQ -Losnummer: 04043 x Simmerather Geschenkekarte im Wert von 100 Euro - Losnummern 3040, 3159, 1257 Die Gewinner sollten sich bis zum 8. November per E-Mail an info@gewerbeverein-simmerath.de melden. Unter Vorlage des Gewinnerloses wird dann die Übergabe der Gewinne persönlich abgestimmt. Danach werden die Lose ungültig und die nicht ausgegebenen Gewinne bleiben beim Veranstalter.Es war fast wie ein herbstliches Fest, so erzählten viele Besucher vom verkaufsoffenen Sonntag in Simmerath. Den gemütlichen Bummel durch den Ort und die Geschäfte konnte man durch kulinarischen Genuss abrunden - und ihm mit dem abendlichen…

weiterlesen