Mehrere Tageswohnungseinbrüche am Samstag

Hunsrück/Nahe. Die Polizei im Rhein-Hunsrück-Kreis hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun. Unter anderem kam es am Samstag, 7. Dezember, im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Simmern zu insgesamt vier Tageswohnungseinbrüchen.

Zwischen 14 und 22 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Kellerfensters in Kastellaun, Am Ring, in ein Einfamilienhaus ein, durchwühlten die Wohnräume und entwendeten Schmuck und Bargeld. Vermutlich die gleichen Täter brachen in ein weiteres Wohnhaus in der Raiffeisenstraße ein, indem sie dort eine Terrassentür aufhebelten. Hier entwendeten die Täter Schmuck.

Im Wohngebiet Hinterer Rinderberg in Simmern gab es zwei weitere Wohnungseinbrüche zu beklagen. Im Zeitraum zwischen 11.30 und 19 Uhr drangen unbekannte Einbrecher durch Aufhebeln einer Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten dort zwei Computer, eine Kamera mit Zubehör und einen größeren Geldbetrag. In unmittelbarer Nachbarschaft drangen die Täter durch Aufhebeln eines Fensters in ein weiteres Wohnhaus ein und durchwühlten die Wohnräume. Beute war hier ein größerer Geldbetrag und diverse Schmuckstücke.

Sowohl für die Einbrüche in Kastellaun als auch in Simmern gibt es bislang keine Täterhinweise. Zeugen, insbesondere Anwohner, denen verdächtige Fahrzeuge oder Personen in den genannten Tatzeiträumen aufgefallen sind, möchten sich bitte bei der Polizei Simmern, Tel. 0 67 61 / 92 10, melden.

Zudem wurde am Freitagnachmittag an der Lichtzeichenanlage B 327/B 421 ein Schaden festgestellt. Aufgrund der Spurenlage dürfte es sich bei dem Schadensverursacher um einen bislang unbekannten Langholztransporter gehandelt haben, der beim Abbiegevorgang das Lichtsignal "Vorsicht Linksabbieger kreuzen" gestreift hatte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Simmern entgegen.

Am 7. Dezember fand in der Zeit von 15 bis 19 Uhr im Stadion Emmelshausen ein Fussballspiel statt. Während dieses Spiels wurde aus dem Bus des Gastvereins eine Geldbörse entwendet. In dieser soll sich ein größerer Geldbetrag befunden haben. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen der Tat (PI Boppard, Tel. 0 67 42 / 80 90).

Am frühen Samstagmorgen kam es in einem Lokal in der Schloßstraße zu einer größeren Schlägerei zwischen Gästen. Zwei Personen wurden verletzt und Teile der Inneneinrichtung der Kneipe beschädigt. Die Täter flüchteten, bevor die Polizei am Tatort eintraf, konnten aber durch Zeugenbefragung ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.