ab

18-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Hunsrück/Nahe. Die Polizeiinspektion Simmern musste am Wochenende zu zwei Verkehrsunfällen mit (schwer) verletzten Zweiradfahrern ausrücken.

Folgenschwer verlief ein Verkehrsunfall zwischen einem Leichtkraftrad und einem PKW, der sich am Samstag, 12. Mai, auf der K 4 im Bereich Hecken ereignete. Die Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass der 18-jährige Zweiradfahrer die K 4 aus Richtung Hecken kommend befuhr und nach rechts auf eine Zuwegung zum Friedhof abbiegen wollte. Hier kollidierte der Fahrzeugführer mit einem in der Zuwegung stehenden PKW. Er stürzte und wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde dennoch mittels Rettungshubschrauber zur sofortigen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Bereits am späten Freitagnachmittag, 11. Mai,  missachtete eine ältere Frau aus Unachtsamkeit die Vorfahrt eines Kraftrades, als sie in Simmern in einen Kreisverkehr einfahren wollte. Der Kradfahrer sowie sein Sozius rutschten wenige Meter über die Fahrbahn. Hierbei verletzten sich beide Personen leicht. Sie wurden zur weiteren Untersuchung kurzzeitig in ein Krankenhaus gebracht. Die 91-jährige Unfallverursacherin zeigte bei der Überprüfung ihrer Fahrtüchtigkeit keinerlei Einschränkungen. Es entstand lediglich geringer Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.