Starke Mannschaftsleistung der DLRG Rheinböllen

Hunsrück/Nahe. Erfolg für die DLRG Rheinböllen bei den 47. Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften (DMM) im Rettungsschwimmen, die in der vergangenen Woche in Hagen ausgetragen wurden. Am Ende jubelten die Rettungsschwimmer aus Rheinböllen über einen souveränen sechsten Platz in der Mannschaftswertung.

Die DLRG Rheinböllen startete mit einer männlichen Mannschaft in der Altersklasse 17/18 mit Dominik Scherer, Tim Clemens, Leon Nöllen, Vincent und Lennart Heimel sowie mit dem Einzelschwimmer Dominik Scherer.

In dem sehr starken Teilnehmerumfeld wurden allerdings auch große Unterschiede in den Trainingsbedingungen sichtbar. Schwimmbecken mit einer Wassertiefe von 2 m, einer 50 m Schwimmbahn, angeschlossenem Fitnessstudio und Sponsoren sind Trainingsbedingungen auf die die Topmannschaften zurückgreifen können. Trainingsmöglichkeiten im Freizeitbad Rheinböllen mit einer Wassertiefe von 1,3 m und einer 25 m Schwimmbahn erfordern so immer wieder zusätzliche Fahrten in weiter entfernte Schwimmbäder, die die notwendigen Trainingsbedingungen bieten.Unterm Strich sind alle Schwimmer und Trainer Thomas Scherer mit den erzielten Leistungen sehr zufrieden und bereiten sich nun auf die nächste Saison vor.

Wer sich für den Rettungssport interessiert, kann jeden Samstagsmorgen und Montagabend im Freizeitbad Rheinböllen vorbeischauen. Weitere Informationen gibt es auch unter: www.rheinboellen.dlrg.de 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.