Fußballschule Real Madrid zu Gast beim TSV Hargesheim

Hargesheim. Zum zweiten Mal besuchte die "Fundación Real Madrid" in der ersten Herbstferienwoche den TSV. An fünf Tagen wurden 67 Nachwuchs-Fußballer im Alter von 7 bis 12 Jahren von vier gut ausgebildeten Trainern und einer Hospitantin fußballerisch ausgebildet.

Jedes Kind bekam zunächst sein persönliches Real-Trikot mit Trinkflasche, Ball und Sportbeutel. In zwei täglichen Trainingseinheiten, jeweils 2 Stunden, war der Nachwuchs dann mit Pass-Spiel, Torschüssen, Turnieren und Feinarbeit im Umgang mit dem runden Leder beschäftigt. Die Schusskraft wurde mit einem speziell ausgerüsteten Smartball gemessen und in einer Scorer-Card erfasst.

Die Kinder und Jugendlichen lernten, wie es einem Profifußballer geht, der zweimal täglich hart trainiert. Sie übten sich außerdem im respektvollen und disziplinierten Umgang miteinander. Fairplay wurde an diesen fünf Tagen großgeschrieben.

Nach fünf Tagen anspruchsvoller Jugendakademie von Real Madrid, wählte das Trainerteam vor zahlreichen Gästen den besten Spieler, der beim Tryout in Berlin die Chance auf ein Wochenende in Madrid und mit ganz viel Glück sogar ein Fußballspiel im berühmten Stadion Bernabéu hat.

Auch der beste Teamplayer kann sich auf Sachpreise oder im Losverfahren auf eine Reise nach Madrid freuen. Campleiter Piet Wiehle bedankte sich für die großartige Unterstützung des Jugendleiterteams des TSV Hargesheim und lobte die sehr gute Bewirtschaftung aller Teilnehmer. Das Camp soll im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.