445 000 Euro für acht LEADER-Projekte

Hunsrück/Nahe. Erneut konnte die LEADER-Aktionsgruppe Hunsrück bei ihrer Sitzung in Laubach eine ganze Reihe von interessanten Projekten für den ländlichen Raum auf den Weg bringen. Insgesamt acht Einzelvorhaben können von rund 445 000 Euro an Mitteln der Europäischer Union und des Landes Rheinland-Pfalz profitieren.

Gefördert werden folgende Projekte:

·         Inklusionsprojekt Siedlung Schloss Wartenstein (VCP Schloss Wartenstein e.V. in Gründung)

·         Gehlweiler - Heimat auch für Touristen (Ortsgemeinde Gehlweiler)

·         Besucherpavillons Schloss Dhaun (Zweckverband Schloss Dhaun)

·         Digital Lokal (Kastellauner Werbe- und Fördergemeinschaft e. V.)

·         Traumschleifchen Gonzerath (Gemeinde Morbach)

·         Aussichtsturm Idarkopf (Nationalparkverbandsgemeinde Rhaunen)

·         Tele-Hebamme (Stiftung kreuznacher diakonie)

·         Verbandsgemeinde Cochem- intelligentes Dorf- Wifi für alle (Verbandsgemeinde Cochem)

 

Beim Projekt „Tele-Hebamme“ arbeitet die LAG Hunsrück mit der Nachbarregion „Soonwald-Nahe“ zusammen und das WiFi-Projekt der VG Cochem wird gemeinsam mit den Aktionsgruppen „Mosel“ und „Vulkaneifel“ umgesetzt.

Weitere Informationen: Lokale Aktionsgruppe Hunsrück, c/o Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V., Koblenzer Straße 3, 55469 Simmern, Tel. 0 67 61 / 96 44 20. www.lag-hunsrueck.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.