Corona-Ausbruch in Ebernach größer als bislang bekannt

Über 60 Bewohner und Mitarbeiter haben sich infiziert

Das Ausmaß des Corona-Ausbruches in der Behinderten-Einrichtung Kloster Ebernach (wir berichteten) ist noch größer als bislang bekannt. Auf Anfrage des Cochemer-WochenSpiegel bestätigt die Pressesprecherin der Kreisverwaltung Cochem-Zell, Selina Höllen, dass seit dem 17. Dezember insgesamt 38 Infektionsfälle unter Heimbewohnern und 25 Infektionsfälle unter Mitarbeitern aufgetreten sind. Fünf Bewohner der Cochemer Behinderteneinrichtung haben die Corona-Infektion nicht überlebt. „Das Gesundheitsamt berät und unterstützt die Einrichtung in der Bekämpfung der Infektion in der Einrichtung und steht im ständigen fachlichem Austausch mit der Einrichtung und deren hygieneverantwortlichen Kräften“, so Selina Höllen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.