Hoher Sachschaden bei Brand in Düngenheim +++Mit Video+++

Löscharbeiten am Einfamilienhaus dauerten fast fünf Stunden

In Düngenheim, in der Hauptstraße, kam es am Samstag gegen 15:55 Uhr, aus bislang ungeklärter Ursache, zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren konnte nicht verhindert werden, dass der komplette Dachstuhl ausbrannte. Die im Anwesen befindlichen Personen wurden durch die Feuerwehr mittels Drehleiter von einer Dachterrasse gerettet. Die Löscharbeiten wurden gegen 21 Uhr beendet. Das Anwesen ist momentan nicht mehr bewohnbar. Der vorläufige Sachschaden wird auf einen 6-stelligen Euro-Betrag geschätzt. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Düngenheim, Kaisersesch, Kehrig, Masburg und Kaifenheim. Zusätzlich war das DRK und die Polizei Cochem vor Ort.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.