Mehr als "nur" Honig

Hambuch. Die Dorfakademie Hambuch widmet sich in zwei Veranstaltungen der Bedeutung der Honigbienen und Wildbienen und deren Beziehung zum Menschen.

Gestartet wird das Schwerpunktthema Bienen mit dem Dokumentarfilm "More than honey" von Markus Imhoof am Mittwoch, 6. Juni, 18 Uhr, in der Probstei. Der Filmemacher hat den Deutschen Filmpreis für sein Werk und die Dokumentation erhalten. Er begleitet dabei Imker aus der ganzen Welt und beschreibt die Situation der Bienen und des Bienensterbens. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. Die Doku entführt in das faszinierende Universum der Biene. Regisseur Markus Imhoof verfolgt ihr Schicksal von der eigenen Familienimkerei bis hin zu industrialisierten Honigfarmen und Bienenzüchtern. Mit spektakulären Aufnahmen öffnet er dabei den Blick auf eine Welt jenseits von Blüte und Honig, die man nicht so schnell vergessen wird.

Weiter geht es am Sonntag, 10. Juni, 14 Uhr, im Waldkindergarten in Hambuch. Försterin Beate Werner vom Forstamt Cochem, die gleichzeitig Imkerin ist, führt Kinder und Erwachsene in die Welt der Bienen und Wildbienen ein. Unter anderem werden auch Tipps zur Gartengestaltung gegeben, die Insekten und Bienen das Leben erleichtern. Kinder können am Bienenanhänger der VG Kaisersesch die Arbeit an einer Honigschleuder erleben, Bienen streicheln sowie Honig genießen. Info: 01 71 / 8 38 09 83.

Foto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.