Feuerwehr muss dreimal umziehen

Pommern. Seit Oktober 2014 musste die Freiwillige Feuerwehr Pommern dreimal umziehen, um jetzt wieder an ihrem alten Standort ein neues Feuerwehrgerätehaus zu beziehen.

Nachdem wegen des Gebäudezustandes zunächst der Umzug ins ehemalige Raiffeisenlager erfolgte, musste im Herbst 2018 das Gebäude wieder verlassen und in die Hauptstraße umgezogen werden. Im Juni diesen Jahres konnte dann das neue Feuerwehrgerätehaus bezogen werden. VG-Bürgermeister Wolfgang Lambertz freute sich, dass die Freiwillige Feuerwehr Pommern nun in einer standesgemäßen Unterkunft untergebracht und auf dem Stand der Technik sei. Nicht unerwähnt ließ der Bürgermeister dabei die Arbeiten, die in Eigenleistung durchgeführt wurden. Lambertz versprach, dass es auch noch eine Einweihungsfeier geben werde, sobald es die Corona-Lage zulasse.

Foto: VG Cochem

www.vgcochem.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.