Hunger ist keine Erklärung

Pommern. Der Fahrer eines Sattelzuges hat am Freitagnachmittag, 21. September, sein schweres Gerät gegenüber einer Imbissbude in Pommern geparkt und dabei eine Zufahrt zugestellt. Das war die Ausgangslage für eine körperliche Auseinandersetzung.

Als der Anwohner sich darüber beschwerte, packte ihn der mit Essen ausgestattete Lkw-Fahrer am Hals und würgte ihn, um anschließend im Führerhaus in Ruhe seine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Beim Eintreffen der Polizei hatte der hungrige Kraftfahrer den »Parkplatz« bereits verlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.