Achtung: Betrüger!

Mittelstrimmig. In den vergangenen Monaten hat ein Unbekannter in Mittelstrimmig versucht - durch Vorsprechen an Haustüren - minderwertige Fußmatten zu einem überhöhten Preis zu verkaufen.

In mehreren Fällen ließen sich die Bewohner auf Verkaufsgespräche ein, währenddessen der Verkäufer dann bewusst die angebotene Fußmatte beschädigte und sofortigen Schadensersatz in Form von Bargeld forderte. Zumindest in einem Fall wurde der geforderte Schadenersatz bezahlt und in einem weiteren Fall wurde einem Bewohner im Rahmen des Geldwechselns unbemerkt ein 50 Euro-Schein aus der Geldbörse entwendet.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät, sich nicht auf solche Verkaufsgeschäfte einzulassen. Personen, die in den letzten Monaten Beobachtungen gemacht haben, die mit diesen Haustürgeschäften in Verbindung stehen könnten, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Wittlich unter 0 65 71 / 9 50 00 oder der Polizeiinspektion Zell unter 0 65 42 / 9 86 70 in Verbindung zu setzen.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.