Endspurt am Petersbergtunnel

Neef. Aufgrund von umfangreichen Bauarbeiten auf der Moselstrecke kommt es zwischen Samstag, 9. November, und Samstag, 14. Dezember, zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr der Linien RE1, RB 81 und RB 82 zwischen Trier und Koblenz.

Im Rahmen von Vollsperrungen bringt die Deutsche Bahn die Arbeiten am Petersbergtunnel zwischen Cochem und Bullay zum Abschluss. Zunächst werden die Einrichtungen der vor Ort angewendeten "Tunnel-im-Tunnel-Methode" zurückgebaut. Nach Gleis- und Oberleitungsarbeiten sowie signal- und sicherungstechnischen Maßnahmen ist die Strecke dann wieder zweigleisig befahrbar.

Um die Auswirkungen auf den Zugverkehr so gering wie möglich zu halten, bündelt die Deutsche Bahn mehrere nah beieinander liegende Baumaßnahmen. So finden im genannten Sperrzeitraum Gleisarbeiten in den Abschnitten Treis-Karden – Moselkern und im Bahnhof Cochem statt. Zudem werden Brückenarbeiten an der Gülser Brücke sowie an Eisenbahnüberführungen in Klotten, Cochem und Pommern durchgeführt. Darüber hinaus werden Arbeiten im Bereich Leit- und Sicherungstechnik realisiert.

Im Rahmen der Vollsperrung werden die folgenden Regionalbahnlinien auf den genannten Streckenabschnitten durch Busse ersetzt. Während vom 9. November bis zum 8. Dezember ein Schnellbus Wittlich und Koblenz stündlich ohne Zwischenhalte verbindet, fahren die für die Linien RB81 und RB82 eingesetzten Fahrzeuge alle Unterwegshalte an. Zusätzlich kommt morgens und nachmittags ein Schnellbus zwischen Bullay und Koblenz zum Einsatz.

Linie RE1

9. November – 8. Dezember, Schienenersatzverkehr (SEV) Wittlich Hbf – Koblenz Hbf

Linie RB81

9. November – 17. November, SEV Bullay (DB) – Treis-Karden

18. November – 8. Dezember, SEV Bullay (DB) – Cochem (Mosel)

9. Dezember – 14. Dezember, SEV Cochem (Mosel) - Hatzenport Linie

RB82

9. November – 8. Dezember, SEV Bullay (DB) – Cochem (Mosel) (Ausfall einzelner Züge).

Fahrgäste werden gebeten, sich vor Reisebeginn über die aktuellen Verbindungen und detaillierte Abfahrtszeiten zu informieren. Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Alle Informationen gibt es auch im Internet unter: www.bahn.de/petersbergtunnel.

Foto: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.