Finstere Rutte

15 Aufrufe

Meine Frau und ich hatten vor Zeiten beim Tanzkränzchen im Saal der Glehner „Post“, der interessanterweise nicht ebenerdig, sondern im ersten Stock des Gasthofs lag, einen Tanzlehrer, der selbst, wenn er Hochdeutsch sprach oder das, was er dafür hielt, einige platte Formulierungen beibehielt. Die Ausgangsposition der Tanzpaare gab er beispielsweise immer mit Blickrichtung zur Fensterreihe an, wobei er, auch wenn es noch hell war, immer von „Finster“ sprach: „Mim Gesicht zum Finster“, „Unn jetz in Richtung Finster, meine Damen und Herrn, 123, 123, 123…“ Übrigens wird das Fensterglas („Schiev“ = Scheibe), besonders, wenn es sich aus mehreren kleineren Einzelscheiben zusammensetzt, in der Eifel „Rutt“ (Mehrzahl „Rutte“) genannt.

Zurück zur Übersicht