Autobrand in Ehrang: Verdächtiger festgenommen

Trier. Ein Lieferwagen war am 3. Dezember vor einem Supermarkt in Trier-Ehrang in Brand gesteckt worden (wir berichteten). Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Es handelt sich bei dem Mann um einen 23-jährigen Obdachlosen.

Der Lieferwagen, der zu dem Supermarkt gehörte, brannte vollständig aus. Durch das Feuer war ebenfalls ein Teil des Gebäudes beschädigt worden. Die Spurensicherung am Tatort sowie umfangreiche Ermittlungen führte die Polizei auf die Spur des 23-Jährigen. Der Mann verbüßt bereits seit dem 6. Dezember eine Freiheitsstrafe in anderer Sache. Aufgrund des nun bestehenden Verdachts wurde Untersuchungshaft erlassen.

Ob ein Zusammenhang mit den Bränden in den Moselauen in Trier-Euren besteht, wird derzeit ermittelt. Hier waren innerhalb weniger Tage drei Fahrzeuge in Brand gesteckt worden (wir berichten).

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.