Sven Teuber erneut zum Vorsitzenden der Trierer SPD gewählt

Trier. Am vergangenen Samstag wurde der Trierer Landtagsabgeordnete Sven Teuber auf dem Parteitag der Trierer SPD in der Jugendherberge als Parteivorsitzender mit großer Mehrheit wiedergewählt.

"Ich bedanke mich bei meinen Genossinnen und Genossen herzlich für das Vertrauen, die Trierer SPD in den kommenden zwei Jahren weiter inhaltlich und strukturell gestalten und vertreten zu dürfen", so der Parteivorsitzende zu seiner Wiederwahl. 

Neben dem Vorsitz wurde auch der Stadtverbandsvorstand der SPD neu gewählt. Die kommenden zwei Jahre sitzt Sven Teuber einem paritätisch besetzten und aus 24 Parteimitgliedern bestehendem Stadtverbandsvorstand vor, der bunt gemischt aus Vertretern der Ortsvereine und Arbeitsgemeinschaften die Vielfalt des Stadtverbandes widerspiegelt. 

Neben dem Vorsitzenden wurden auch die zwei stellvertretenden Vorsitzenden Begoña Hermann und Andreas Schleimer wiedergewählt. Als dritten stellvertretenden Vorsitzenden wählte der Parteitag den sportpolitischen Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion Marco Marzi erstmals in den geschäftsführenden Vorstand der Trierer SPD. Ebenfalls neubesetzt wurde der Posten der Schriftführerin mit der jugend- und arbeitspolitischen Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion Julia Bengart. Christine Frosch wurde in ihrem Amt als Kassiererin des Stadtverbandes bestätigt. 

Auf dem Parteitag dankte der Vorsitzende dem kulturpolitischen Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion,  Markus Nöhl, und der Schriftführerin des Stadtverbandes, Anna Wehrtmann, die beide aus dem geschäftsführenden Vorstand ausscheiden, für ihr Engagement in den vergangenen Jahren. 

Als Gastredner waren Wolfram Leibe, der Trierer Gewerkschaftssekretär James Marsch, sowie die kommissarische SPD-Bundesvorsitzende Malu Dreyer geladen.  

Mit einer Rede eröffnete Malu Dreyer den Parteitag. In einem Rückblick auf das städtische Engagement der Trierer SPD hob sie im Besonderen die zwei Wahlkämpfe zur Europa- und Kommunalwahl hervor. Bundespolitisch zog die kommissarische Bundesparteivorsitzende ein positives Zwischenfazit zur SPD-Bundespolitik.

Neben den Vorstandswahlen wurde auf dem Parteitag unter anderem auch ein umfassendes Leitprogramm über die sozialdemokratische Ausrichtung des SPD Trier verabschiedet. Dieses Programm befasst sich mit Themen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt, Gesundheit, Wohnen, Umweltschutz, Arbeit und Bildung. 

RED

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.