Tolle Preise für SVE-"Türchenjäger"

Adventskalender-Gewinnspiel von Eintracht Trier

Trier. Für die Adventszeit hat der SV Eintracht-Trier 05 e.V. eine neue Aktion ins Leben gerufen. Fans und Unterstützer können ab sofort als »Türchenjäger« einen Adventskalender im Format einer Urkunde erwerben.

24 Tage lang gibt es über einen persönlichen Code 120 Preise im Gesamtwert von mehr als 4.000 Euro zu gewinnen. Durch den Kauf eines der 1.000 Kalender unterstützt jeder Käufer den SVE finanziell in einer Phase ohne die so wichtigen Heimspieleinnahmen. Zudem sollen die Unternehmen im Umfeld gestärkt werden, bei denen Gewinner ihre Gutscheine im Weihnachtsgeschäft einlösen können.

Die zu gewinnenden Preise im Wert von mehr als 4.000 Euro reichen dabei von Verzehrgutscheinen in verschiedenen regionalen Gastronomiebetrieben über Warengutscheine zahlreicher Geschäfte, Fanartikel und vieles mehr, bis hin zu den Top-Preisen wie Jahreskarten oder unterschriebene Trikots.

»Die Adventszeit steht für Zusammenhalt, Hoffnung und Zuversicht. In der Pandemie ist es umso wichtiger, dass wir diese Werte aktiv nach außen tragen. Deshalb haben wir uns für den Start einer entsprechenden Aktion mächtig ins Zeug gelegt«, berichtet SVE-Geschäftsstellenleiter Björn Berens und ergänzt: »Wichtig war uns auch, in einer solchen Phase einige Sponsoren miteinzubeziehen, die die Chance haben, ein Türchen im Kalender zu präsentieren.«

Jeder Kalender hat das Format einer persönlichen Urkunde und besitzt dabei einen eigenen Gewinncode. Dieser ist auf der Vorderseite zentral platziert. Die Preise, die es jeden Tag hinter den Türchen zu gewinnen gibt, werden durchgehend auf der Homepage und den sozialen Medien der Eintracht präsentiert und die Gewinner bekanntgegeben.


Die Kalender sind, solange der Vorrat reicht, im SVE-Onlineshop oder der Geschäftsstelle für den Preis von 7,95 Euro erhältlich. Berens empfiehlt abschließend: »Der Kalender eignet sich auch für Nicht-Fußballfans als Geschenk, da wir mit den Preisen viele verschiedene Interessengruppen ansprechen können.«

Mehr Infos: www.eintracht-trier.com

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.