Unbekannte brechen in Landesmuseum ein

Trier. Unbekannte sind am Dienstag, 8. Oktober, gegen 3.45 Uhr in das Rheinische Landesmuseum in der Weimarer Allee in Trier eingebrochen.

Die Täter verschafften sich über ein Gerüst und durch eine eingeschlagene Scheibe Zugang zum Gebäude. Das Museum wurde von der Polizei umstellt und durchsucht. Angaben hinsichtlich der Schadenshöhe sowie des möglichen Diebesgutes sind derzeit noch nicht möglich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Trier entgegen unter Telefon 0651/9779-2290.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Erneut Corona-Fälle in Cochem-Zeller Reha-Klinik

Cochem. In einer Reha-Klinik im Landkreis Cochem-Zell wurden zwei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, wovon eine Person im Landkreis wohnhaft ist und daher in hiesiger Statistik geführt wird. Das teilte die Kreisverwaltung Cochem-Zell soeben mit. Alle Kontaktpersonen seien umgehend ermittelt und von den jeweils zuständigen Gesundheitsämtern in Quarantäne versetzt worden. Pressesprecherin Selina Höllen: "In enger Abstimmung mit der Klinik und dem Gesundheitsamt werden derzeit alle Patienten der Klinik auf das Virus getestet."Erst vor rund zwei Wochen waren ebenfalls in einer Reha-Klinik in Bad Bertrich das Corona-Virus festgestellt worden. Insgesamt neun Patienten sowie Mitarbeiter des "Median Reha-Zentrums" Bad Bertrich waren positiv auf das Coronavirus getestet worden. Unterdessen wird mehr und mehr die Frage diskutiert ob es vertretbar war, die Corona-Teststation in Cochem zu schließen. Die Kreisverwaltung Cochem-Zell hatte heute bekannt gegeben, dass wegen der stark rückläufigen Anzahl an Testungen, die Teststation im Innenhof der Kreisverwaltung nach dem 2. Juni eingestellt werde. In dieser Woche seien "nur" noch insgesamt 28 Personen getestet worden.In einer Reha-Klinik im Landkreis Cochem-Zell wurden zwei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, wovon eine Person im Landkreis wohnhaft ist und daher in hiesiger Statistik geführt wird. Das teilte die Kreisverwaltung Cochem-Zell soeben mit.…

weiterlesen