Irscher Basketballer mit Siegesserie

TuS Arzfeld an der Saar ohne Chance

Irsch. Das A-Klassen-Basketballteam des SV Eintracht Irsch konnte am Sonntag Nachmittag mit einem Sieg gegen das Team aus Arzfeld das dritte Heimspiel in Folge gewinnen. Nachdem die jungen Irscher die beiden Heimspiele gegen Kordel und Gerolstein für sich entschieden hatten, sollte nun im Spiel gegen die bestens kannten Gäste aus Arzfeld der nächste Sieg her.

 

Waren die Spiele gegen Arzfeld in den vergangenen Jahren meist enge und hart umkämpfte Spiele, so gelang es dem Irscher Team diesmal, die Weichen sehr frühzeitig auf Sieg zu stellen. Mit einer starken Defensivleistung knüpfte man nahtlos an die letzten Spiele an. Es gelang mit schnellem und sehenswertem Kombinationsspiel den Gegner zu dominieren und ihn kaum punkten zu lassen. Dadurch konnte Irsch das erste Viertel mit einer 27:7-Führung zu beenden. Auch im nächsten Spielabschnitt ließ man Arzfeld kaum Punkte erzielen, indem man weiter engagiert verteidigte, jedoch schlich sich bei Irsch aufgrund der hohen Führung manche Nachlässigkeit im Angriff ein.

Offensive erstarkt

Obwohl man im zweiten Viertel nur sieben Punkte erzielen konnte, ging man dennoch mit einer 34:16-Führung in die Pause. Nach der Pause erstarkte die Irscher Offensive erneut. Mit erneut vielen Ballgewinnen in der Defensive und schnellen Angriffen, die das Spieltempo hochhielten konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Während die TuS Arzfeld nur sechs Spieler zur Verfügung hatte nutzte Trainer Andreas Remagen seine großen Wechseloptionen aus und alle zwölf Spieler bekamen reichlich Spielzeit. Mit 67:32 ging es dann in das letzte Viertel. Sowohl den Spielern beider Teams, als auch den zahlreichen Zuschauern war längst klar, dass diese Partie entschieden war.

Ein hochverdienter Sieg

Bis zur Schlusssirene kontrollierte man die Partie und am Ende stand ein hochverdienter 80:46-Sieg gegen TuS Arzfeld, auf die man bereits im nächsten Ligaspiel erneut treffen wird. Mit einer besseren Trefferquote von der Dreipunktelinie und einer konzentrierteren Arbeit im Abschluss wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen. Der Aufwärtstrend des vor dieser Saison neu formierten Irscher Teams hält also weiter an und in heimischer Halle konnte man bisher alle Gegner sicher beherrschen und die Punkte auch jeweils verdient in Irsch behalten. Mit nun drei Siegen aus fünf Partien gelang es den dritten Tabellenplatz zu festigen und sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Weiter geht es für die Irscher Basketballer nun zunächst im BVRP-Pokal. Gast in der Mehrzweckhalle in Irsch wird dann am Sonntag, 1. November, 16 Uhr, mit dem Team des TV Bitburg, der aktuelle Tabellenzweite der höherklassigen Bezirksliga Trier, sein. Eine sportlich schwierige Aufgabe, die das Irscher Team aber selbstbewusst und mit der Unterstützung der hoffentlich wieder zahlreichen Zuschauer angehen will. Denn auch im Basketball gilt: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze! Weitere Infos finden Sie unter www.basketball-irsch.de.

Für Irsch spielten: André (13 Pkt.); Da Luz (16); Gouverneur; Kiefer (2); Lizardo (23); Neuwinger (4); Nohn (4); Riss, D. (2); Riss, S. (2); Seer (9); Thebach, J. (4); Witt (1)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.