Verletzter Fahrer leistet Widerstand gegen Rettungskräfte

Saarburg. Auf der Kreuzung Hauptstraße/ Bahnhofstraße/ Wiltinger Straße im Stadtteil Beurig ist es am Montag, 6. Januar, gegen 16.50 Uhr zu einem Unfall gekommen. Zwei Menschen wurden verletzt. Der Unfallverursacher leistete massiven Widerstand gegen Polizei und Rettungsdienst.

Zwei Autos waren auf der Kreuzung zusammengestoßen. Grund für den Unfall waren wohl überhöhte Geschwindigkeit sowie missachtete Vorfahrt. Die beiden beteiligten Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus Saarburg eingeliefert. Der Unfallverursacher verweigerte allerdings die dringend notwendige ärztliche Behandlung, weshalb diese zwangsweise veranlasst werden musste. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand gegen Polizei und Rettungsdienst.  

Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie abgeschleppt. Die Unfallstelle war kurzzeitig gesperrt. Die Polizei kritisiert in diesem Zusammenhang das Verhalten einiger uneinsichtiger Verkehrsteilnehmer, die trotz klarer Anweisungen und sichtbarer Sperrung Unverständnis über den Polizeieinsatz zeigten.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.