Läufer-Weltklasse im Moselstadion

Gesa Krause, Konstanze Klosterhalfen und Samuel Fitwi

Stadt Trier. Für kurzentschlossene Leichtathletikfans ein Muss: das 20. SWT-Flutlichtmeeting unter dem Motto »Talente treffen auf ihre Vorbilder« am heutigen Freitag, 17. September, ab 17 Uhr (Vorprogramm) im Moselstadion. Mit am Start sind die 3.000 Meter Hindernis-Weltklasseläuferinnen Gesa Krause, Europameisterin 2016 und 2018 sowie Gewinnerin der Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2019, die im Moselstadion über 2.000 m Hindernis antritt, und Konstanze Klosterhalfen, WM-Dritte von 2019 über 5.000 Meter und bei Olympia in Tokia Achte über 10.000 Meter, die versuchen wird den Deutschen Rekord über 2.000 Meter zu brechen. Bei den Männern startet Lokalmatador Samuel Fitwi (s. Foto, Mitte), deutscher Rekordhalter im 5-Km-Straßenlauf von der LG Vulkaneifel über 10.000 Meter. Veranstalter Silvesterlauf Trier (s. Foto, r. Vorsitzender Hans Tilly) spendet die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern in Höhe von 5 Euro pro Person an die Opfer der Flutkatastrophe. Auf dem Foto links: Athletensprecher Jörg Ullmann. Tickets an der Abendkasse. Foto: Finkenberg

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.