Riesenrad kommt ans Zurlaubener Ufer

Stadt Trier. Nach dem „City Skyliner“ im vergangenen Jahr kann sich Trier erneut auf eine Attraktion mit Weitblick freuen. Ab Freitag, 24. Juli, wird ein Riesenrad am Zurlaubener Ufer Gäste in fast 60 Meter Höhe bringen.

Es ist für Trier eine runde Sache mit 40 Gondeln: das „Sky Lounge Wheel“ erlangte durch die Expo 2000 in Hannover weltweite Bekanntheit. Jetzt bringen die Firma Bruch und die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) das Riesenrad für acht Wochen ans Zurlaubener Ufer. Vom 24. Juli bis zum 20. September können Besucher täglich zwischen 11 und 21 Uhr auf dem Parkplatz des ehemaligen Geländes der Kabinenbahn ins Rad steigen.

„Wir sind froh, mit dem Riesenrad eine weitere Attraktion an die Mosel zu bringen, die auch zusätzlich den Tourismus in diesem Jahr beleben kann,“ sagt Norbert Käthler, Geschäftsführer der ttm. „Es ist ein Baustein dafür, dass Stadt und Fluss weiter zusammenwachsen. Denn neben dem Riesenrad und dem geplanten Moselstrand beim Nordbad wird auch der Kulturhafen Zurlauben ab Ende August wieder am Moselufer stattfinden.“

Bereits 2019 hat der „City Skyliner“ neben der Konstantinbasilika rund 40.000 Besucher in die Höhe gebracht. „Wir möchten an die positiven Erfahrungen aus dem letzten Jahr anknüpfen“, sagt Jan Hoffmann, Leiter der Veranstaltungsabteilung der ttm. Durch diese Erfahrungen konnte das Projekt mithilfe der städtischen Ämter sehr schnell realisiert werden. Riesenradbetreiber Oscar Bruch jun. freut sich auf Trier: "Die Stadt ist für mich ein stückweit zuhause, schließlich kommt meine Familie mütterlicherseits aus der Region."

Mit insgesamt 400 Tonnen ist das „Sky Lounge Wheel“ ein echtes Schwergewicht unter den Riesenrädern. Pro Gondel können zwei Personen bzw. Mitglieder eines gemeinsamen Haushalts bequem und Corona-konform Platz nehmen. Die Beleuchtung erfolgt durch 1200 Meter Neonröhren und circa 50.000 Brennstellen, überwiegend in energieeffizienter LED-Technik. Der moderne Antrieb durch acht frequenzgesteuerte Getriebemotoren verleiht der Fahrt eine angenehme Laufruhe. Zudem verfügt das Riesenrad über einen barrierefreien Zugang.

Der Eintritt für das Riesenrad „Sky Lounge Wheel“ beträgt für Erwachsene 7,50 Euro und für Kinder 5 Euro (bis 1,40 Meter Körpergröße). Für Kinder unter drei Jahren ist der Eintritt frei. Tickets können ab dem 15. Juli 2020 in der Tourist-Information Trier und im Trier-Shop unter www.triershop.de sowie vor Ort beim Riesenrad ab dem 24. Juli erworben werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.